Versunkener Apfelkuchen

Zutaten

Für 12 Stück Kuchen: 1 unbehandelte Zitrone
750g säuerliche Äpfel
100g Marzipanrohmasse
200g weiche Butter und ein bisschen mehr
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
3EL Calvados oder Grappa oder Milch
200g Mehl und ein bisschen mehr
1 TL Backpulver
2 EL Mandelblättchen
2 EL Puderzucker und ein bisschen mehr

Zubereitung

  1. Die Zitrone unter dem heißen Wasserstrahl waschen, die Schale fein abreiben. Zitrone durchschneiden und aus einer Hälfte den Saft pressen. Die Äpfel achteln, schälen und entkernen, die Achtel mit dem Zitronensaft mischen. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (26 oder 28cm) mit ein bisschen Butter fetten und ein bisschen Mehl ausstreuen.
  3. Die übrige Butter in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgerätes cremig rühren, sie wird dabei viel heller. Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale unterschlagen, dann nach und nach die Eier. Und zwar immer gerade so lang, bis keine Spuren mehr davon zu sehen sind.
  4. Calvados, Grappa oder die Milch unterrühren. Übriges Mehl mit dem Backpulver mischen, wenn es bröckelig ist, besser durchsieben. Mit den Marzipanwürfeln unter die Buttercreme rühren.
  5. Den Teig in die Form füllen und mit dem Löffelrücken glatt streichen. Wenn der Teig zu sehr klebt, den Löffel unters fließende kalte Wasser halten. Die Äpfel nur auf den Teig legen (sie sinken beim Backen ein).
  6. Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 160 Grad) ungefähr 45 Minuten backen, dann herausnehmen. Und jetzt kommt der Knusper-Trick: Backofengrill einschalten und heiß werden lassen. Mandelblättchen und 2 EL Puderzucker mischen, auf den Kuchen streuen und noch mal kurz unter die heißen Grillschlangen stellen. Aber wirklich nur für 1-2 Minuten und nur, bis der Zucker schmilzt und leich braun wird. Immer im Auge behalten, weil er schnell zu dunkel werden kann. Und wer keinen Grill hat, schaltet den Ofen nach 45 Minuten auf die höchste Stufe und lässt den Kuchen ein bisschen länger drin. Ganz so knusprig wird er nicht, aber auch gut.
  7. Den Kuchen in der Form 10 Minuten stehen lassen, dann rauslösen und auf dem Kuchengitter erkalten lassen. Kurz vor dem Anschneiden ein bisschen Puderzucker darauf sieben.